Frequenzen und Wirkweise der Farben

Wie das Licht auf die Erde gelangt und welche Wirkung es auf uns hat

 

Beginnen wir mit dem maximal gesättigten 12 Farben, die alle aus den 3 Grund- oder Primärfarben entstehen.
Die Mischung zweier Primärfarben ergeben wiederum die Sekundärfarben.
Die Überlagerung aller Farben zusammen ergeben die Farbe weiß und somit den Urstrahl (oder - je nach Perspektive den 13. Strahl), der wiederum durch ein Prisma betrachtet in die einzelnen Spektralfarben aufgeteilt wird.

Modell: Farbkreis nach Johannes Itten

 

Der Farbkreis teilt sich in 12 Farben - die Überlagerung aller Farben zusammen ergibt Weiß.
Das Kristalline Weiß steht für die Ursubstanz Gottes und dient der Reinigung, Auferstehung und des Aufstiegs.

  1. Die Primärfarben Gelb, Blau und Rot stehen im Zentrum des Farbkreises und bilden ein Dreieck.
    Gelb steht für die Geisteskraft - Blau für die Willenskraft  - Rot für die Lebenskraft
  2. An den Seiten des Primärfarbendreiecks werden die Mischungen jeweils zweier Primärfarben, die Sekundärfarben Kara (Orange), Violett und Grün gebildet.
    Kara (Orange) steht für die Kraft der Begeisterung und Lebensfreude - Violett steht für die Kraft der Transformation und Grün steht für die Kraft der Heilung und Regeneration.
  3. Farben die sich im Farbkreis gegenüber liegen bilden die Komplementärfarben, also die sich wechselseitig ergänzenden Kräfte.
  4. Die rechte Seite des Farbkreises (Gelb bis Purpurrot) enthält die warmen Farben, die linke Seite (Violett bis Hellgrün) enthält die kalten Farben.
  5. Legt man ein gleichschenkliges Dreieck auf den Farbkreis bilden die drei Farben auf die die Spitzen des Dreicks zeigen einen Farbdreiklang (Triade).
  6. Legt man ein Quadrat auf den Farbkreis bilden die vier Farben auf die die Spitzen des Quadrats zeigen einen Farbvierklang (Tetrade) usw.

 

Farben sind elektromagnetische Strahlungen in spezifischen Wellenlängen und Tonfrequenzen und somit sichtbar, hörbar und fühlbar!

Die 12 Farben mit ihren Ton- und Farbfrequenzen

Alles ist Energie in Schwingungsfrequenz (Quantität) und ist Träger einer spezifischen Information (Qualität)

Die Formel lautet E = V x S oder anders ausgedrückt:                                                          Energie = Informationen (Volumen) x Zeit (Sekunden)

 

Je niedrigfrequenter und dichter die Farben sind, desto langsamer ist ihre Wirksamkeit - hier arbeiten wir auf der  Ebene der physischen Körper und nach deren zeitlichen Gesetzmäßigkeiten z.B. bei der Harmonisierung von Organen und ihren biologischen Funktionen.

Je hochfrequenter und lichter bzw. kristalliner die Farben sind, desto schneller ist ihre Wirksamkeit - hier arbeiten wir in höheren Schwingungen und außerhalb der Zeit z.B. bei der Auraarbeit oder bei der Steuerung von Ereignissen. Hier sprechen wir auch von der Medialität und Fähigkeiten wie z.B. Hellsichtigkeit, Hellfühligkeit, Hellhörigkeit.

 

Modell der 12 Farben bei Frequenzerhöhung von Außen nach Innen

Gerne unterstütze ich Sie in Ihrem Prozess - wo auch immer Sie gerade stehen - vollkommen wertfrei.

Vereinbaren Sie einen Telefon-Termin mit mir, oder senden Sie mir eine Anfrage per Kontaktformular.